Sehen & Erleben


Künstler jeglicher Couleur haben den Darß als inspirierende Heimstatt für sich auserkoren. Bei ihnen und vielen anderen Freizeitangeboten findest du mannigfaltige Betätigungsmöglichkeiten.

Sehen & Erleben

Darß sehen

Mehr lesen

Darß erleben

Mehr lesen

Darß für alle

Mehr lesen

Darß sehen


Künstler jeglicher Couleur haben den Darß als inspirierende Heimstatt für sich auserkoren. Bei ihnen und vielen anderen Freizeitangeboten findest du mannigfaltige Betätigungsmöglichkeiten.

Fotos & Meer

Fotograf am Strand
Fotograf am Strand

Salz auf der Haut, fast immer zerzaust eine ordentliche Brise dein Haar. Die Motive sind so vielfältig und doch einzigartig.

Das ist Fotografieren am Meer.

Vor allem der Weststrand, der in seiner Wildheit und Natürlichkeit zu den schönsten Stränden der Welt gezählt wird, ist nicht nur ein Geheimtipp unter Fotoenthusiasten.

Der Darß bietet jedoch noch weitaus mehr für die Fotosafari. Der Darßer Urwald, die weiten Ebenen des Zingst, die flach in die Boddengewässer abfallen und eine mannigfaltige Flora und Fauna beherbergen auch das Dierhäger Moor. Die zahlreichen Motive in den traditionellen Fischerdörfern und Häfen bieten ausreichend Fotomaterial.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass auf dem Darß diverse Fotokünstler und Fotoschulen arbeiten und ihr Wissen in Workshops und Fotoexkursionen weitergeben.

Interessierte Hobbyfotografen finden dazu hier sicherlich den richtigen Ansprechpartner.

 

Malerei & Gestalten

Man sieht sie oft in kleinen Gruppen am Strand, in der Nähe der Steilküste oder speziell am oft menschenleeren, wildromantischen Weststrand. Malende Menschen nutzen hier die Vielfalt und Einzigartigkeit der Motive, um sich vielleicht erstmalig im Urlaub mit dem Thema Malerei vertraut zu machen.

Erste Kunstwerke entstehen und sind möglicherweise der Grundstein für ein neues und kreatives Hobby. Natürlich werden es auch immer mehr „Wiederholungstäter“, die es immer wieder zum Malen an die Küste des Darß zieht.

Kunst aus Ton, gestaltete Keramik ist ebenfalls prägend für die Darßregion. Egal, ob du dem Künstler nur über die Schulter schauen oder selbst das Handwerk beherrschen möchtest, für alle Ambitionen bietet dir ein Darßaufenthalt Gelegenheit.

Auf alle Fälle bieten Exponate der Malerei und Gestaltung immer wieder beeindruckende Mitbringsel, die zu Hause Vorfreude auf die nächste Darßvisite hervorrufen.

 

Museen & Bauwerke

Museen und Bauwerke der Küstenregion, also auch der Halbinsel Darß, sind vor allem maritim geprägt. Schmucke Kapitänshäuser, historische Hafenanlagen, Bootshäuser und die allseits beliebten Leuchttürme oder Leuchtfeuer sind charakteristisch und verzaubern oft durch farbenfrohe Detailverliebtheit.

Erkunden Sie die Geschichte des Darß. Museen und Heimatstuben verraten Spannendes und Wissenswertes vergangener Jahrhunderte und machen die Geschichte der Seefahrt sowie der Entwicklung der Fischerei im Bodden und auf hoher See plastisch.

Museen geben auch Einblicke in die Handwerkskunst, maritimer Malerei und Keramik.

Ausstellungen zu der hier prägenden Flora und Fauna, wie die typischen Bewohner der See- und Brackwassergebiete, sind sehr sehenswert und vor allem in den Augen der Kinder der Garant für abwechslungsreiche Urlaubstage.

 

 

Galerien & Ausstellungen

Der Darß ist für Kunst und Kultur Heimstatt und Inspiration zugleich.

Zahlreiche Fotografen, Maler, Schmuckdesigner und Musikschaffende haben den Darß als Basis ihres kreativen Schaffens auserkoren, sie sind hier heimisch geworden.

In liebevoll gestalteten und restaurierten Gemäuern präsentieren sie ihre Werke. Es entstehen Galerien und Ausstellungen, die zum Staunen und Genießen einladen.

So mancher hat hier sein Unikat für die heimischen vier Wände erstanden.

Ab und an zieht es auch saisonale Aussteller auf die Halbinsel, die gerade in den Sommermonaten einen Hauch von Haute Couture aufblitzen lassen.

 

Tradition & Bräuche

Auf der Halbinsel erleben die alten Handwerksberufe und Traditionen, die hier seit hunderten von Jahren betrieben und gelebt wurden, eine blühende Renaissance. Speziell das Tonnenabschlagen oder die rostrot leuchtenden Zeesboote sind typisch Darß.

Holzbootbauer, Holzfigurenschnitzer, Töpfereien und Keramiker, Kunstschmiede und Schmuck- und Textilgestalter, Sie und viele andere Gewerke finden auf dem Darß ihre schöpferische Heimat. Bernstein ist nicht selten der Rohstoff aus dem die kleinen Kunstwerke geschaffen werden.

Ob Gebrauchskeramik, Skulpturen, Schmuck, Accessoires oder Kleidung, all diese Unikate sind von hoher Qualität und Ästhetik.

Nutzt den Urlaub auch mal zu einem Exkurs in die mannigfaltige kreative Darßwelt und schaut den Künstlern exklusiv bei ihrem Tun über die Schulter.

 

Darß sehen - Die Standorte

Darß erleben


Künstler jeglicher Couleur haben den Darß als inspirierende Heimstatt für sich auserkoren. Bei ihnen und vielen anderen Freizeitangeboten findest du mannigfaltige Betätigungsmöglichkeiten.

Sport am Srand

Der Ostseestrand bietet beste Voraussetzungen sich sportlich zu betätigen. Bereits im Morgengrauen sind es die Angler, die im Sonnenaufgang dem Schuppenwild,  wie Dorsch, Meerforelle oder Hornhecht nachstellen.

Je höher die Sonne steigt, um so belebter gibt sich der Strand. Der morgentliche Frühsport lockt Jogger und Walker, aber auch die ersten Meeresschwimmer ans und ins Wasser. Die Bewegung an frischer Meeresluft wecken die Lebensgeister und machen Lust auf ein reichhaltiges und ausgewogenes Frühstück.

Je nach Wetter,  je nach Orts- und Strandlage sind im Tagesverlauf die verschiedensten sportlichen Kategorien zu entdecken. An einem aufgestellten Volleyballnetz baggern sich braungebrannte Urlauber den Ball zu. An anderer Stelle wird Fußball gespielt, Kinder und Eltern werfen sich die Frisbeescheibe zu oder haben die Boccia-Kugeln dabei.

Bei schlechtem oder durchwachsenem, stürmischem Wetter sind es Kyte- und/oder Windsurfer, die den Strand bevölkern, um mit ihren Boards die Wellen zu bändigen. Strandreiter kreuzen den Weg und Wanderer sowie Hundesportler nutzen die Strände für ausgedehnte Streifzüge.

 

Wassersport

Kilometerlange, weiße Sandstrände und ein wahrhaftiges „Binnenmeer“ zwischen Halbinsel und Festland gepaart mit einer abwechslungsreichen, atemberaubenden Natur sind beste Voraussetzungen für Wasserratten jeglicher Couleur.

Erlebt die Küsten vom Darß mal von der See- bzw. Boddenseite -ein ganz besonderer Anblick.

Ob Angeln, Kite- und Windsurfen, Schwimmen, Segeln, Tauchen oder Standup- Paddling, hier kann sich jeder nach seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Voraussetzungen im, am oder auf dem Wasser verwirklichen.

Segelschulen, Surfstationen, Angelguiding, überall können Anfänger und Fortgeschrittene aktiv werden und einen der zahlreichen Kurse für ihr (neues) Hobby belegen.

 

Wandern & Radfahren

Wer fährt nicht gerne Rad oder wandert in die Natur hinaus? Dank einer relativ flachen Halbinseltopografie ist der Darß prädestiniert für alle Biker und E-Biker, Skater und Hoverboard Fahrer, Wanderer und Jogger.

Es macht Freude den Darß mal abseits der Straße auf einer Vielzahl gut ausgebauter Rad- und Wanderwege oder leicht zu erkundender Wald- und Wiesenpfade zu entdecken.

Gerade noch hart am Wind in unmittelbarer Sichtweite zum tosenden Meer unterwegs und schon umgibt euch die Stille des Darsser Urwaldes oder die des Dierhäger Moores.

Sollte das eigene Fahrrad nicht zur Hand sein, bieten zahlreiche Fahrradausleihstationen Abhilfe. In den Tourismusinformationen oder an der Hotelrezeption liegen oft Routenempfehlungen und Radwanderkarten aus.

Genial ist vor allem auch die Möglichkeit, die Räder in Bus und Boot mitführen zu können. Dies erlaubt dir auch mal das Planen einer großzügigen Erkundungstour über Insel und Bodden.

 

Hoch zu Ross

Reiterferien auf dem Darß oder einfach nur mal einen Tag auf dem Rücken eines Pferdes bei einem Ausritt allein oder in der Gruppe genießen.

Zahlreiche Reiterhöfe bieten alle Voraussetzungen, um das Herz eines Pferdeliebhabers höher schlagen zu lassen.

Der Darß hat ein breitgefächertes Netz an gut ausgebauten und mit Hinweisschildern versehenen Reitwegen.

Sie führen durch Wald und Flur, außerhalb der Badesaison wird es dann für Ross und Reiter richtig spannend. Es kann in dieser Zeit an einigen Strandbereichen geritten werden.

Natürlich geht es auch etwas geruhsamer. So sollte man unbedingt mal eine Kutsch- oder Kremserfahrt durch den Darßer Urwald hin zum Darßer Ort - mit Leuchtturm und Meeresausstellung - unternehmen.

 

Noch mehr Sport

Wer rastet der rostet. Hier auf dem Darß ist es höchst unwahrscheinlich, sich nicht sportlich zu betätigen.

Die Ostseeluft und die atemberaubende Natur setzt deine inneren Kräfte frei und befähigt dich, körperlich deine Grenzen auszutesten.

Aktivurlaub auf dem Darß wird immer beliebter. Hier hast du die Wahl zwischen einer breiten Vielfalt an sportlichen Aktivitäten.

Wandern, Radfahren, Volleyball am Strand, Minigolf oder Klettern im Hochseilgarten, Schwimmen im Meer oder Indoorpool, Morgengymnastik und Joggen im Morgenlicht …

Sicherlich hast du deine eigenen Pläne aktiv zu sein. Ein Darßurlaub hilft dir dabei diese umzusetzen.

 

Darß erleben - Die Standorte

Darß für alle


Künstler jeglicher Couleur haben den Darß als inspirierende Heimstatt für sich auserkoren. Bei ihnen und vielen anderen Freizeitangeboten findest du mannigfaltige Betätigungsmöglichkeiten.

Familienurlaub

Einmal im Jahr steht die Familie im Mittelpunkt. Der Urlaub auf dem Darß soll für alle ein schönes Highlight des Jahres sein. In dieser Zeit ist die Familie viel intensiver beieinander als im Rest des Jahres. Der Darß ist ideal für dieses “Abenteuer”. Jeder Tag lässt euch zu neuen Entdeckungen und Erfahrungen im Miteinander und Füreinander gelangen. Sei es beim Baden im Meer, Spielen am Strand, auf Exkursion in Wald und Flur, auf gemeinsamer Fotosafari oder bei einer zünftigen Strandparty mit Lagerfeuer.

Besucht als Familie das Mittelalterspektakel in Dierhagen, das Bernsteinmuseum in Ribnitz- Damgarten oder fahrt mit einem altehrwürdigen Mississippi Dampfer ab Zingst oder Prerow über den Bodden. Dort gibt es natürlich auch einen leckeren Becher Schoko Eis auf dem Sonnendeck.

Die meisten Ferienunterkünfte sind natürlich familienfreundlich ausgerichtet. Gerade den kleinen Gästen wird so mancher Wunsch von den Augen abgelesen, sodass sie abends müde in die Federn gleiten und den Eltern so genügend Zeit für Gemütlichkeit geben.

 

Urlaub mit Hund

Aus vielen Familien ist unser vierbeiniger Freund nicht mehr wegzudenken. Da ist es naheliegend, auch die schönste Zeit des Jahres mit Bello, Kaspar oder Tito zu verbringen.

Euer Hund ist auch gern am Meer, springt in die Wellen, jagt der Frisbeescheibe hinterher oder liegt ganz einfach mal nur so im schönen sonnengewärmten Ostseesand.

Hier auf dem Darß sind Hunde sehr willkommen. Eigens dafür gibt es spezielle Strandabschnitte, die Hunde gemeinsam mit ihrer Familie zum Baden einladen. Hotels und Pensionen ermöglichen oft das Mitbringen der Vierbeiner und sollten eure Lieblinge mal etwas zuviel Ostseewasser getrunken haben, gibt es auch gut ausgestattete Tierarztpraxen, um das Hundeleid zu lindern.

Ostsee für Zwei

Fernab jeglicher Alltagsprobleme, der Job steht einmal nicht im Mittelpunkt, die Schwiegereltern haben sich nicht schon wieder fürs Wochenende angekündigt….

Zeit für sich, Zeit für den Partner und vor allem, Zeit zu zweit. Der Darß bietet Ruhe, der Darß bietet Entspannung pur, der Darß lässt Euch wieder zueinander finden.

Mal lange ausschlafen und nach einem späten Frühstück noch entspannt auf der Terrasse einen Cappuccino genießen. Mal gemeinsam eine Boddenrundfahrt auf dem Sonnendeck erleben und den Möwen beim Futterfangen zusehen oder am Räucherofen im kleinen Hafenrestaurant einen frisch geräucherten Hering genießen.

So geht Entschleunigung auf dem Darß.

Toppen wird dies alles ein oder zwei oder drei gemeinsam erlebte Sonnenuntergänge, vorzugsweise am Weststrand, wo an einem lauschigen Sommerabend die glutrote Sonnenkugel beim langsamen Abtauchen in den feurigen Fluten beobachtet werden kann.

 

Senioren & Meer

Lebensabend im Paradies, so kann es anmuten, die Ostsee im Alter zu spüren. Vor allem außerhalb der Hauptreisezeit kannst du hier auf dem Darß Energie und Lebensmut tanken.

Viele Einrichtungen, Hotels und Kurunterkünfte sind ausgezeichnet für die Aufnahme und Betreuung älterer Menschen ausgestattet. Sie lesen den Senioren alle Wünsche von den Augen ab und verfügen auch über sehr gut konzipierte Reha- und Wellnesseinrichtungen.

Bewegung an frischer Luft bei gemütlichen Spaziergängen, Kremserfahrten oder leichter Wassergymnastik tun dem Wohlbefinden gut und stärken die allgemeine Vitalität.

 

Camping & Caravaning

Es muss nicht immer das Hotel oder das Ferienhaus sein. Manchmal ist ein Urlaub in unmittelbarer Naturnähe genau das richtige Kontrastprogramm.

Camping oder Caravaning - auf dem Darß wird diese Art von Urlaub bereits seit langem gepflegt. Zahlreiche Campingplätze fügen sich harmonisch und naturbewusst in die Landschaft ein und bieten Zeltern und Campern eine Heimstatt, die so gut wie keine Wünsche offen lässt.

Meist liegen diese Campingplätze in exponierter Lage direkt am Meer, sodass nichts gegen ein morgentliches Bad in der Brandung spricht.